FANDOM


Kico
Kico Schwul.jpg

Name:

Timo Schindlorz

Geburtsjahr:

wahrscheinlich 1990

Crew:

KWU-Records

Wohnort:

Kassel

Größter Erfolg:

VBT 2009: Turniersieg

Rappt seit:

2006

Kico ist ein erfahrener und erfolgreicher Battlerapper aus dem VBT und JBB.

Kico in der RBA, dem VBT, dem VBT Splash! und im JBB:

Kico begann seine BattleRap Karriere, wie viele andere, in der RBA und battlete dort unteranderem gegen dem Wir vom Prenzlauer Berg-Member MC Baum. 2008 nahm er dann zum ersten Mal am VBT teil, allerdings relativ erfolglos. 2009 gewann er das Turnier überraschenderweise nachdem er sich gegen Gegner wie Pat Riot und 4ree durchsetzte und auch Sorgenkind aufgrund seiner Aufgabe schlug. In den folgenden Staffeln des VBT's versuchte er auch wieder sich zu beweisen. 2010 kam er souverän bis ins 8tel-Finale, wo er extrem knapp gegen complex gewann. Die Runde darauf schied er gegen den späteren Turniersieger Djin aus. 2012 nahm er am JuliensBlogBattle teil wo er im 4tel-Finale gegen T-Jey verlor. Nach Jury-Bewertung lag T-Jey vorne, nach Uservote deutlich Kico. Der Vorsprung von Kico schmolz zwar bis zum Ende der Votingfrist bis auf ein minimum von nur 4 Punkten runter, doch kurz vorher gab er per Videobotschaft auf.Danach wurde er von Julien oft als "Famehure" bezeichnet. 2012 erreichte er beim VBT das 16tel-Finale wo er nun schon zum zweiten mal gegen T-Jey verlor. Im VBT Splash!-Edition 2012 schied Kico im 8tel-Finale gegen Weekend, den späteren Gewinner, aus. In der zweiten Auflage des VBT Splash!-Edition siegte er im 8tel-Finale knapp gegen Punch Arogunz und im 4tel-Finale gegen Reimebude-Mitglied Happy Beckmann. Er verlor im Halbfinale gegen Persteasy, den späteren Gewinner.

Eigenschaften:

Charakteristisch für Kicos Videos ist die Aufnahme mit Weitwinkel bzw Fisheyeobjektiv. Er kann mit meist konstant gutem Gegnerbezug, Selbstironie und Sarkasmus punkten. Die momentan humoristischen Punkte hatte Kico früher nicht, dafür war bei ihm alles recht ernst gehalten.

Kico rappt meist auf Takt, allerdings meist auch etwas monoton, was sich z.b. deutlich in seinen Hooks widerspiegelt, dabei kann Kico auch ganz anders rappen z.B. Doubletime und auch richtig emotional. Der Doubletime ist bei Kico eine sehr selten eingesetzte Technik.

KWU:

Kico bildet mit unter anderem Pimf das Label KWU-Records. Mit ihm, Das WLuke (beide GWS) und KWU-Kameramann Rekino ging er auf Reise quer durch Deutschland und nahm die Videos zum Miccheck, einer Serie von ihm und Pimf, auf. Dabei holte er zum Beispiel 4tune, End, Tamo-Flage, BattleBoi Basti und Persteasy vor die Kamera. Alle Beats wurden von CreepaBeats produziert.
Kico.jpg

Das Cover

Battles + Ergebnisse:

RBA:

VBT 2008:

  • 32stel-Finale: Gegen Kah-Ohh-Beh (Sieg für Kico durch Aufgabe)
  • 16tel-Finale: Gegen CorSS RfC (Niederlage für Kico durch Aufgabe)

VBT 2009:

  • Vorrunde 1: Gegen LeXuZ (Sieg für Kico durch Aufgabe)
  • 64stel-Finale: Gegen cash! (15:9 für Kico)
  • 32stel-Finale: Gegen Tabun (14:7 für Kico)
  • 16tel-Finale: Gegen Pat Riot (10:2 für Kico)
  • 8tel-Finale: Gegen Uncle Benz (Sieg für Kico durch Aufgabe)
  • 4tel-Finale: Gegen B-Chris (Sieg für Kico durch Aufgabe)
  • Halbfinale: Gegen Sorgenkind (Sieg für Kico durch Aufgabe)
  • Finale: Gegen 4ree (13:12 für Kico)

VBT 2010:

  • Vorrunde 1: Gegen KerOne (Sieg für Kico durch Aufgabe)
  • Vorrunde 2: Gegen Lefiz (5:0 für Kico)
  • 64stel-Finale: Gegen WoOdY666 (9:0 für Kico)
  • 32stel-Finale: Gegen pascho (19:1 für Kico)
  • 16tel-Finale: Gegen Makillas (30:0 für Kico)
  • 8tel-Finale: Gegen complex (18:17 für Kico)
  • 4tel-Finale: Gegen Djin (26:23 für Djin)

VBT 2012:

  • Vorrunde 1: Gegen Baas (9:0 für Kico)
  • Vorrunde 2: Gegen Splint (7:0 für Kico)
  • Vorrunde 3: Gegen ezZit (11:0 für Kico)
  • 64stel-Finale: Gegen KingYouBiatch (13:4 für Kico)
  • 32stel-Finale: Gegen Emkay (20:18 für Kico)
  • 16tel-Finale: Gegen T-Jey (60:58 für T-Jey)

VBT Splash!-Edition 2012:

  • 8tel-Finale: Gegen Weekend (5:4 für Weekend)

JuliensBlogBattle S01:

  • 4tel-Finale: Gegen T-Jey (Niederlage für Kico durch Aufgabe)

VBT Splash!-Edition 2013:

#MOT 2015:

Gruppe B:

  • Spieltag 1: Intro (25 von 36 Punkten für Kico)
  • Spieltag 2: Neuinterpretation (23 von 36 Punkten für Kico)
  • Spieltag 3: Was wäre wenn? (28 von 36 Punkten für Kico)
  • Spieltag 4: Gegensätze & Features (29 von 36 Punkten für Kico)
    • Gruppenplatzierung: (Platz 2 mit 105 von 144 möglichen Punkten)

Kico gelangt ins Halbfinale

    • Halbfinale: Gegen Davie Jones (6:3 für Davie Jones)

Links: 

KWU Records Homepage

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki